Skiclub Arlberg

Die Geschichte

Seit Anfang des 20. Jahrhunderts steht der Ski Club Arlberg als Synonym für den alpinen Skilauf. Seit jenem denkwürdigen 3. Jänner 1901 hat sich vieles getan im Skilauf.

Zwischenzeitlich zum Breitensport entwickelt, ist das Skifahren für viele Menschen zu einem wichtigen Bestandteil ihres Lebens geworden. Es hat sich ein eigenes Lebensgefühl daraus entwickelt.

Der SCA hat dabei immer wieder Meilensteine gesetzt. Ob es Hannes Schneider mit der „Erfindung“ der Arlberg-Technik, die vielen Weltmeister und Olympiasieger oder die rund 6.500 Mitglieder aus 46 Nationen dieser Erde sind, jeder im SCA hat seinen Platz und seinen Stellenwert in dieser besonderen Gemeinschaft.

Weitere Informationen unter: www.skiclubarlberg.at

Lifte und Pisten in Lech Zürs am Arlberg

Das Arlberg Skigebiet

Das Arlberg Skigebiet mit Liften und Pisten in Lech, Oberlech,  Zürs, Warth, Schröcken, St. Anton, St. Christoph, Rendl und Stuben im Detail. Hier finden Sie einen detaillierten Überblick über die Infrastruktur des Arlberg Skigebietes.

Skigebiet

  • 305 km Skiabfahrten
  • 200 km Tiefschneeabfahrten
  • 64 % davon mechanisch beschneit

Klassifizierung der Skiabfahrten

  • Könner 12%
  • Fortgeschrittene 48%
  • Anfänger 40%

Saisonzeiten 2019 / 2020

  • Hauptsaison
    21.12.2019 – 03.04.2020
  • Wedel- und Sonnenskiwochen
    07.12.2019 – 20.12.2019 und
    04.04.2020 – 17.04.2020
  • Schneekristall
    29.11.2019 – 06.12.2019 und
    18.04.2020 – 26.04.2020
  • Saisonbeginn
    Lech, Oberlech, Zürs, Warth, Schröcken, St. Anton, St. Christoph, Stuben und Klösterle-Sonnenkopf am 29.11.2019
  • Saisonende
    Lech, Oberlech, Zürs, St. Anton, St. Christoph
    und Stuben: 26.04.2020

Bahnen & Lifte

  • Pendelbahn/Seilbahn 5
  • Umlaufbahn/Gondelbahn 10
  • Kombibahn (Gondeln und Sessel) 1
  • Sesselbahn 44
  • Schlepplift/Tellerlift 22
  • Seillift/Übungslift 6

 

Skigebiet Arlberg

Einzigartiges Skivergnügen. Das Arlberg Skigebiet: 305 km präparierte Skiabfahrten und 200 km Tiefschneeabfahrten reichen bis direkt vor die Haustür der Hotels. 88 modernste Bahnen und Lifte – viele mit den am Arlberg erfundenen Sitzheizungen - 25 Ski-Förderbänder in den Kinderland und Anfängerbereichen, bestens ausgebildete Schneesportlehrer in 4 Skischulen bringen die Gäste zu den schönsten Hängen unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade – dieses Skigebiet bietet für jeden das Richtige!

Snowboarder finden in Lech beim Schlegelkopf einen Snowpark/Easypark mit vielen sicheren Mini-Kickern für die Kleinen, die beste Triplekickerline der Alpen für die Geübten (oder Pros) sowie einer 6er Railline mit großem Wallride. Dazu kommen permanente Rennstrecken die jeden Adrenalinspiegel in der Höhe halten.

Der Weiße Ring

Der Weiße Ring - die Geschichte

Der Weiße Ring – eine im Alpenraum einzigartige Skirunde – verbindet seit über 50 Jahren mit Liften und Pisten Lech mit Zürs, Zug und Oberlech.

Die ursprünglichen Seilbahnen, Lifte und Skiabfahrten des Weißen Ringes bilden nach wie vor das Rückgrat der fantastischen, von wagemutigen Pionieren erschlossenen Skiarena von Zürs-Lech am Arlberg, welche heute über 30 Seilförderanlagen für ein unbegrenztes Skierlebnis bietet. In chronologischer Reihenfolge wurde als erstes Glied des späteren Weißen Ringes der Schlepplift Zürsersee im Winter 1940/41 in Betrieb genommen, dann folgte der Einsessellift vom Zürsersee auf das Madloch und in der Saison 1956/57 ging als drittes Glied der Schlepplift vom „Milchloch“ auf die Trittalpe in Betrieb. Mit der vierten Seilförderanlage, der Pendelbahn I auf den Rüfikopf, wurde der Weiße Ring auch in Richtung Zürs-Lech geschlossen.

Der Weiße Ring – Das Rennen

Ein einzigartiges Skirennen in Zürs-Lech, welches es in dieser Form in der Skigeschichte weltweit nur hier gibt!

Mit Skiern, Snowboard oder Telemark wird der Weiße Ring umrundet. Neben den selektiven Pisten rund um den Rüfikopf, das Omeshorn und das Kriegerhorn ist auch die Benützung von einigen Liften und Bahnen Bestandteil dieses historischen Rennens – somit kann von einer Rennzeit von mindestens einer Stunde ausgegangen werden!

Mitmachen kann jede/r und für die erfolgreiche Bewältigung erhält jede/r Teilnehmer/in ein kleines Andenken.

>> Der weiße Ring Website